Pfarrverband Johanniskirchen

Der Kirchenchor in Emmersdorf

Wie bei sehr vielen Kirchenchören gibt es auch für den der Pfarrkirche Emmersdorf kein verbindliches Gründungsdatum. Auch für Franz Tischler, der die Leitung dieses Kirchenchores vor über 50 Jahren übernommen hat, liegen dessen Ursprünge im Dunkeln. Es gilt jedoch als sicher, dass es bereits vor 1900, als die alte Emmersdorfer Kirche noch eine Filialkirche von Uttigkofen war, einen Kirchenchor in Emmersdorf gab.

Heute gehören noch etwa 10 Damen und 3 Männer zum Kern dieses Chores, der sich der etwas anspruchsvolleren mehrstimmigen Kirchenmusik verschrieben hat, wozu natürlich auch Messen in lateinischer Sprache gehören. An Festtagen wird dieser Chor bisweilen von Mitgliedern anderer Chöre verstärkt, insbesondere aus dem ebenfalls von Franz Tischler geleiteten Kirchenchor der benachbarten Pfarrei Uttigkofen. Natürlich pflegt der Chor der Emmersdorfer Pfarrkirche auch gute Kontakte zum Effata-Chor. Beim alljährlichen Adventssingen auf Schloss Haidenburg ist auch der Emmersdorfer Kirchenchor, der sich ansonsten auf die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Emmersdorfer Pfarrkirche beschränkt, ein gern gesehener Gast.

Leider gibt es so gut wie keinen Nachwuchs für diesen eigentlich sehr guten Chor, was allerdings auch an der fehlenden Nachwuchsförderung hängen könnte. Es gibt im Emmersdorfer Kirchenchor auch einige von Kirchenmusikdirektor Heinz-Walter Schmitz geschulte Kantoren, die aber nicht zum Einsatz kommen.

Die Männerstimmen des Emmersdorfer Kirchenchores sind dagegen schon mehrmals als „Emmersdorfer Dreigesang“ aufgetreten, so in Gottesdiensten in den kleineren Kirchen der Nachbarorte, beispielsweise auf Schloss Haidenburg, in Heinrichsdorf oder in Gerbersdorf.

 

kiched

Das Foto zeigt die Mitglieder des Chores bei einem Adventssingen.

  • Letzte Änderung: Freitag 28 April 2017.